1. Mitgliedschaft

  • 1.1 Instrumental- bzw. Gesangsunterricht wird nur an Mitglieder der Sing- und Musikschule, „Gersthofer Spatzen“ e.V., erteilt. Jeder Schüler wird deshalb automatisch mit der Anmeldung zum Unterricht auch Mitglied des Vereins, bei Minderjährigen werden dies auch die gesetzlichen Vertreter.
  • 1.2 Die Mitgliedschaft verlängert sich jeweils stillschweigend um ein weiteres Jahr, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird.

2. Beiträge und Gebühren

  • 2.1 Von jedem Mitglied ist ein Jahresbeitrag in Höhe von fünfzehn Euro zuzüglich drei Euro für Versicherungen am Jahresanfang zu leisten.
  • 2.2 Bei Neuanmeldungen werden drei Euro Aufnahmegebühr erhoben.
  • 2.3 Mehrere Familienangehörige werden beim Jahresbeitrag als ein Mitglied behandelt.

3. Unterricht

  • 3.1 Das Unterrichtsjahr (zwölf Monate) ist dem Schuljahr der allgemeinbildenden Schulen angepasst. Es beginnt am 1. September und endet am 31. August.
  • 3.2 An gesetzlichen Feiertagen und in den Schulferien an allgemeinbildenden Schulen wird nicht unterrichtet.
  • 3.3 Neuanmeldungen während des Schuljahres sind möglich, solche gelten jedoch gleichzeitig auch für das nachfolgende ganze Schuljahr.
  • 3.4 Die Teilnahme am Unterricht verlängert sich jeweils stillschweigend um ein weiteres Jahr, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird.

4. Abmeldung vom Unterricht

  • 4.1 Abmeldungen sind grundsätzlich nur zum Schuljahresende (31. August) möglich. Sie müssen der Geschäftsstelle der Sing- und Musikschule schriftlich bis spätestens 31. Mai vorliegen.
  • 4.2 Während des Schuljahres kann der Schüler nur in begründeten Ausnahmefällen und im Einvernehmen mit der Schulleitung und des Vorstands aus der Sing- und Musikschule ausscheiden.

5. Kündigung der Vereinsmitgliedschaft

  • 5.1 Die Kündigung der Vereinsmitgliedschaft bei der Sing- und Musikschule, „Gersthofer Spatzen“ e.V., ist nur zum Jahresende (31. Dezember) möglich. Sie muss der Geschäftsstelle der Sing- und Musikschule schriftlich bis spätestens 30. November vorliegen.

6. Schulgeld

  • 6.1 Das für den Unterricht zu zahlende jährliche Schulgeld wird in zwölf Monatsraten abgebucht. Es wird immer für ein Schuljahr festgesetzt.
  • 6.2 Tariferhöhungen für die Angestellten im öffentlichen Dienst führen automatisch zu entsprechenden Gebührenerhöhungen, da die Musiklehrer der Sing- und Musikschule fest angestellt sind und sich deren Gehalt nach diesen Tarifen orientiert.
  • 6.3 Gebührenänderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Sie berechtigen nicht zu außerordentlichen Kündigungen der Mitgliedschaft bzw. des Unterrichts.

7. Unterrichtsausfall

  • 7.1 Unterrichtsstunden, welche durch Verschuldung der Lehrkraft ausfallen, werden vor- bzw. nachgegeben.
  • 7.2 Unterrichtsstunden, welche durch Krankheit oder dienstliche Verhinderung (z. B. Lehrgang, Seminar) der Lehrkraft ausfallen, werden nicht vor- bzw. nachgegeben. Dies gilt jedoch nur bis zu drei Unterrichtsstunden pro Schuljahr.
  • 7.3 Vom Schüler selbst zu vertretende Unterrichtsversäumnisse werden nicht nachgeholt.

8. Lastschrifteinzug

  • 8.1 Sämtliche Zahlungen für Gebühren, Jahresbeiträge usw. werden im Lastschrifteinzugsverfahren abgebucht. Die entsprechenden Einzugsermächtigungen werden mit dem Aufnahmeantrag erteilt.

AGB zum Ausdrucken

Allgemeine Geschäftsbedingungen (49.8 KiB)